FANDOM


AscTec Falcon 8
Typ: Oktokopter
Entwurfsland: Deutschland
Hersteller: Ascending Technologies GmbH
Indienststellung: 2009 (Serienfertigung)
Produktionszeit: seit 2007

Der AscTec Falcon 8 ist eine ferngesteuerte Flugdrohne (V-Form Oktokopter) der Firma Ascending Technologies aus Krailling und seit 2016 Tochter des US-amerikanischen Halbleiterherstellers Intel.

Einsatz

Der AscTec Falcon 8 kann zur Aufnahme von Videos und Fotos, zur Inspektion sowie Vermessung eingesetzt werden.[1]

Die Bauhaus-Universität Weimar testete die Drohne zur Begutachtung von Schäden im und am Magdeburger Dom[2] sowie an einer Stützwand an der A4 in Thüringen.[3] Außerdem wird der AscTec Falcon 8 zur Inspektion von Bohranlagen,[4] Erstellung von Luftaufnahmen von einstürzende Gebäude oder Großbränden[5] sowie zur Erkundung von schwer zugänglichen und besonders gefährlichen Bereichen genutzt.[6]

Technische Daten

Kenngröße Daten des AscTec Falcon 8[7]
Maße: 770 mm × 820 mm × 125 mm
Rotordurchmesser: 8” (~ 20 cm)
Leergewicht: 980 g
Max. Abfluggewicht: 2,3 kg
Flugzeit inkl. Nutzlast: 12–22 Min.
Max. Reichweite: 1 km
Windlast: 15 m/s
Maximale Geschwindigkeit: 16 m/s (manuell)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. AscTec Falcon 8 Produktseite. Abgerufen am 12. Mai 2015.
  2. Im Tiefflug durch den Magdeburger Dom. 22. Juni 2014, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  3. UAV Stützwandinspektion an der A4 in Thüringen. 23. Februar 2015, abgerufen am 12. Mai 2015.
  4. Cyberhawk Offshore ROAV Multi-Scope Promo Video. 24. September 2014, abgerufen am 12. Mai 2015.
  5. Ascending Technologies: Mini-Drohne „AscTec Falcon 8“ für deutsche Hilfsorganisation I.S.A.R. 28. Dezember 2013, abgerufen am 12. Mai 2015.
  6. Artikel über die Mikrodrohne von der Feuerwehr Facheinheit Rettungshunde/Ortungstechnik. Abgerufen am 12. Mai 2015.
  7. AscTec Falcon 8 Sicherheitsdatenblatt. Abgerufen am 12. Mai 2015.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.