FANDOM


Gregor „Amadeus“ Böhm (* 9. Mai 1983 in Haar) ist ein deutscher Musiker, Komponist und Musikproduzent sowie Veranstalter.

Leben

Böhm besuchte das Ernst-Mach-Gymnasium Haar. Als Kind bekam er Geigenunterricht, bevorzugte aber dann die Gitarre als Lieblingsinstrument.[1] Nach dem Abitur finanzierte er kurzfristig seinen Lebensunterhalt durch Porträtmalerei.[2] 2009 schloss er bei S.E.T. (School of Entertainment & Technology) die Ausbildung zum Tontechniker ab.

Musikalisches Wirken

Besonderen musikalischen Einfluss auf sein Schaffen hatten nach eigenen Angaben die Beatles. Böhm spielte in einer Schülerband Namens Phlylanor.[3] Für Soloauftritte und -aufnahmen nutzte er von Beginn an das Pseudonym „Amadeus“, unter dem er bekannt wurde. Auf seinen Solo-Alben spielt der Singer-Songwriter Gitarre und teilweise Klavier.[4]

Böhm spielte in zahlreichen Musikformationen.[5] Neben vielen anderen Bands gründete er die bereits aufgelöste Münchener Rock-Jazz-Experimental-Band Polyphems Monokel und 2005 zusammen mit Raffael „Raffi“ Scheiber die Band Five! Fast!! Hits!!!, die 2009 aufgelöst wurde. Unter dem Pseudonym „Mezy“ gründete er bereits ein Jahr zuvor mit Frank Feiler alias „Kezy“ die Garage-Soul-Rock-Band Elektrik Kezy Mezy[2], die 2012 von der Initiative Musik gefördert wurde.[6] Bei Live-Auftritten der bei seinen Labels unter Vertrag stehenden Künstler begleitet er unter anderem auch mit seiner Gitarre.[7]

Mit seinen Bands trat er zusammen mit bekannten Bands auf, beispielsweise mit Art Brut, The Rifles oder The View.[8]

Musikproduktion und Nachwuchsförderung

Böhm gründete im Oktober 2008 zusammen mit Hanna Kolb das Independent-Label Flowerstreet Records und 2010 ein Schwesterlabel namens In Bloom Records.[9][10][11] Beide Labels haben die Förderung junger Nachwuchsmusiker zum Ziel. Flowerstreet Records gründete er auch in der Absicht, um jungen Künstlern schlechte Erfahrung zu ersparen, die er selbst als junger Musiker machen musste.[12] In diesem Rahmen organisiert er in München unter anderem seit 2009 im Feierwerk das szenebekannte „Flowerstreet Festival“. Prinz München titulierte ihn 2009 als „Marc Liebscher [Manager der Sportfreunde Stiller] der neuen Generation“.[8] Exclusive zählt derzeit als seine bekannteste Entdeckung.[7]

Solo-Alben

  • 2008: Love And Other Mistakes (Flowerstreet Records)[13]
  • 2007: The Songs To Sing (Little Teddy Recordings)[14]

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Musikerportrait, Musik in München – Podcast des Studiengangs Musikjournalismus der Hochschule für Musik und Theater München, 2009.
  2. 2,0 2,1 Freies Leben für Musik, Abendzeitung München, 14. März 2012.
  3. Rock ‘n’ Roll im Kinderzimmer – Amadeus spielt in drei Bands, hat ein eigenes Label und tourt gerade durch fremde Wohnungen, sz-Jugendseite, Jahr: 2008, Woche: 46.
  4. Love And Other Mistakes, Flowerstreet Records.
  5. Vorgestellt // Amadeus Hans Dampf in allen Gassen, PULS, 24. August 2009.
  6. Elektrik Kezy Mezy, Initiative Musik, 2012.
  7. 7,0 7,1 Susanne Gietl: Talentfinder, Globe-M, 14. September 2013.
  8. 8,0 8,1 Die jungen Wilden, Prinz München, 2009.
  9. 9,0 9,1 Förderpreis Musik 2011, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, 2011.
  10. Wohnzimmer der Trends, Süddeutsche, 7. April 2010.
  11. Impressum, In Bloom Records, abgerufen am 18. Juli 2013.
  12. Flowerpower aus Gelting, [[Welt am Sonntag], 24. April 2011.
  13. Amadeus – Love And Other Mistakes, Allschools.de.
  14. Amadeus – The Songs To Sing, Musik-Sammler.de.



Fairytale kdmconfig Profil: Böhm, Amadeus
Namen Böhm, Gregor (wirklicher Name); Amadeus (Künstlername)
Beruf deutscher Musikproduzent, Komponist und Musiker
Persönliche Daten
Geburtsdatum 9. Mai 1983
Geburtsort Haar, Deutschland
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.