FANDOM


Access to Insight ist eine als Website weltbekannte Unternehmung der Veröffentlichung von frei verfügbarem Dhamma und eine der umfangreichsten und beliebtesten Sutta-Sammlungen der Welt, die auf persönliche Initiative von John Bullitt in seiner heutigen Gestaltung als Website seine Präsentation gefunden hat. Die Inhalte des Lehrarchivs umfasst vorrangig Werke der buddhistischen Schule des Theravada, doch ist die Quelle, aufgrund ihrer gewissenhaften Aufbreitung und Wartung, über diese Schule in der gesamten Buddhistischen Welt anerkannt und beliebt. Sie zählt global zu den wichtigsten Ressourcen der Buddhistischen Lehren[1] Accesstoinsight.org (kurz ATI) bietet eine umfangreiche Sammlung von Übersetzungen von Texten des Tipitakas, wie auch zeitgenössischen Lehrwerken, die von der Buddhist Publication Society publiziert werden, sowie von weiteren Lehrern der frühen Geschichte und Gegenwart und Meistern der Thailändischen Waldtradition.

Entstehung und Geschichte

Access to Insight startete 1993 als Bulletin Board System, unternommen von John Bullitt mit Unterstützung des Barre Insight Meditation Center. Ursprünglich war Access to Insight einer der Veröffentlicher aus dem Ergebnis des „DharmaNet Dharma Book Transcription Projects“. So wie das Internet populärer im Vergleich zum Bulletin Board Service wurde, begann ATI sich auf das web-basiernende Format umzustellen. Im März 1995 wurde die Webseite ATIs vorrangige elektronische Präsenz und BBS wurde mit Ende des Jahres heruntergefahren. Im Jahre 1998 publizierte Access to Insight eine CD-Version der Webseite mit dem Titel A Handful of Leaves.

Alle Arbeiten, die auf ATI verfügbar sind, werden kostenlos bereitgestellt. Sie sind nach wie vor dem Urheberrecht unterworfen, doch können von jedermann kopiert und vervielfältigt werden, vorausgesetzt, dass die Texte nicht abgeändert werden und keinerlei Gegenleistungen von Empfängern verlangt werden.

ATI bietet eine umfangreiche Sammlung von Texten aus dem Tipitaka mit dem Schwerpunkt, die grundlegenden Ideen Buddhas Lehren zu vermitteln, und Lehren, welche direkt im alltäglichen Leben anwendbar sind. Der Großteil der kanonischen Texte ist dem Sutta Pitaka entnommen, mit einer kleineren Auswahl aus dem Vinaya Pitaka and wenig oder nichts aus dem Abhidhamma Pitaka und den Kommentaren. In Ergänzung zu den Texten aus dem Pali Kanon umfasst ATI eine umfangreiche Sammlung von Arbeiten der Buddhist Publication Society wie auch Bücher, Aufsätze und Lehrreden aus dem Thai von ehrenwerten Mönchen wie Thanissaro Bhikkhu, dem Abt des Klosters Metta Forest Monastery nahe San Diego, Kalifornien.

Derzeit bietet das Material, das auf ATI zur Verfügung steht, über 900 Suttaübersetzungen und mehrere hundert Bücher und Artikel, mit Übersetzungen beigesteuert von namhaften Mönchen und anerkannten Gelehrten. Die meisten Texte sind sowohl im HTML- wie auch im PDF-Format erhältlich. Es bestehen mehre Möglichkeiten, auch die komplette Webseite herunter zu laden.

Im Frühjahr 2005 begann John Bullitt das „The Dhamma Transcription Project“, welches eine Abschriftsprozedur in Gang setzte, welche die Folgejahre mit reichlichem Zuwachs der Onlinearbeiten füllte. Das gesteckte Ziel des Projektes war eine Digitalisierung des Dhammas aus hochqualitativen freien Dhamma-Büchern, die zuvor publiziert wurden, jedoch nicht mehr in gedruckter Form erschienen und damit via Internet wieder kostenlos zur Verfügung stehen sollten. Freiwillige Mitarbeiter schrieben diese Werke ab, nachdem sie diese aus einer angeführten Liste entnommen hatten.

Im Februar 2006 wurde die Schwesterseite SuttaReadings.net geboren. Diese Seite bietet eine Bibliothek von frei verfügbaren Audioaufzeichnungen von vorgelesenen bzw. verbal wiedergegebenen Sutta-Übersetzungen aus dem Pali-Kanon. Ausgewählt und vorgetragen wurden diese englischsprachigen Rezitationen von anerkannten Dhamma-Lehrern innerhalb der Theravada-Tradition. Die Suttas der Bibliothek wurden von den Lehrern selbst ausgewählt, was bedeutet, dass die Sammlung, auch wenn sie relativ klein ist, viele der wichtigsten Suttas des gesamten Pali-Kanons enthalten.

Im Oktober 2013 gab John Bullitt auf der Webseite Access to Insight die Abänderung mehrere Dienste für die Zukunft für das Projekt bekannt, welche mit dem Ende des Jahres gültig werden sollten.

Am 10. Dezember 2013 erklärte der viel geehrte John Bullitt, nach 20 Jahren aufopferndem Dienst für die internationale Buddhistische Gemeinde, die Fortführung der Erweiterung der Inhalte und eine dynamische Wartung der Seite einzustellen, und ermutigte gleichzeitig alle langjährigen Besucher, die Webseite als Grundlage für weitere Entwicklungen von Werkzeugen zum Studieren des Dhamma zu entwickeln[2]. Vielleicht weniger bekannt und oft aus Gewohnheit nicht so wahr genommen, wurde von John Bullitt über die Jahre eine kosten- und werbefreie Suche auf ATI für alle Nutzer finanziert. Es ist derzeit nicht absehbar, ob sich hierfür eine Alternative finden wird.

ATI bleibt nach wie vor in der geschätzten Verwaltung und dem Besitz von John Bullitt, um ein langes Bestehen der unschätzbaren Quelle zu ermöglichen.

Grundsätze

Nicht nur im Inhalt, sondern auch in seinem Wirken und präsentieren, transportiert ATI eine der wichtigsten Tugenden der buddhistischen Prinzipien: Großzügigkeit und Zuvorkommenheit. Alle auf der Webseite veröffentlichten Texte sind aus Großzügigkeit entstanden und werden ohne Erwartung materieller Gegenleistungen zur Verfügung gestellt. Die Autoren, Veröffentlicher und der Betreiber laden über diese Hinaus auch ein, die Werke in beliebigen Formaten weiter zu teilen und vervielfältigen vorausgesetzt:

  • Man verlangt keinerlei Gegenleistung vom Empfänger
  • Ändert die Inhalte der Texte nicht
  • Verweist, zur Sicherstellung der Zuverlässigkeit, auf die Bezugsquelle

Neben vereinzelten Mengeneinschränkungen von bestimmten Veröffentlichern gilt nur eine strenge Regel: Es ist nicht gestattet von dieser Webseite kopierte und bezogene Texte zu verkaufen.[3]

Jeder ist dazu eingeladen die Texte:

  • zu Kopieren und in beliebigem Format zu teilen (Teilen von Verdiensten)
  • Die Texte in andere Sprachen zu übersetzen
  • Sie beliebig im Gestaltung und Layout anzupassen

Gebrauch in der buddhistischen Gemeinschaft

Access to Insight ist eine allseits bekannte Quelle für Studenten des Buddhismus[4] in der ganzen Welt. Zum Beispiel erklärt sie Thanissaro Bhikkhu, auch wenn er keinerlei Internetzugang hat, zu einer schätzenswerten Quelle[5] und in Bhikkhu Bodhis anerkannten Übersetzungen des Pali-Kanons finden sich ebenfalls empfehlende Verweise auf die Webseite.[6] Sie wurde im Journal of Buddhist Ethics,[7] Multi-Ethnic Children’s Literature[8] und Cross-Cultural Research.[9] zitiert.

Sie wird ebenfalls in vielen Standardlehrbüchern für das Buddhismusstudium angeführt.[10][11][12][13][14][15]

Die Vorbildwirkung der Großzügigkeit und Qualität der Lehren hat zu freiwilligen Folgeübersetzungen in zahlreichen Sprachen geführt. So sind viele der geteilten Werke heute auch als Dhamma-Geschenk (Dana) im deutschen Sprachraum erhältlich und werden weiter geteilt [16]. Der größte Teil der im deutschsprachigen Raum frei als Dhamma-Dana verfügbaren und nicht durch Handel regulierten Texte, Suttas und Lehren entspringt der Vorarbeit und Quelle ATI's [17].

Auch in Deutschland werden ATI Ressourcen von zahlreichen buddhistischen Gemeinden zu Studienzwecken und auch als Grundlage für Dhamma-Dana Projekte gerne verwendet. [18]

Kritik

In zahlreichen buddhistischen Foren und buddhistischen Onlinegemeinschaften gibt es neben dem großen Lob auch Kritik, und diese wird oft mit einer Unausgewogenheit der Auswahl an Übersetzern vorgebracht, welches jedoch mehrheitlich auf den Umstand beruht, dass nur wenige Werke in den Rahmen der Großzügigkeit des ATI-Formates passen, weitgehend befreit von Einschränkungen in Bezug auf die erlaubte Weitergabe und Verfielfältigung jenseits von Handel, obgleich der Betreiber der Seite beschwichtigend bekundet, dass dieser Schwerpunkt auf seine persönliche Auswahl zurückzuführen ist.[19] Auch wenn es zahlreiche Anbieter von Texten gibt, so stellt sich bei genauerer Untersuchung zumeist heraus, dass die Betreiber entweder im Handel mit Dhamma verwickelt sind, oder dass die Veröffentlichungen ohne die Zustimmung des Urhebers oder in eingeschränkter bzw. undurchsichtiger Form und oft rechtsunsicher für den Nutzer verfügbar sind.

Webapps und Applikationen

Die Seite steht allen Nutzern frei auch im gesamten Umfang. Zahlreiche Leser haben verschiedenste Arten von Applikationen, von I-Books, Mobil-apps und andere Anpassungen für verschiedene Systeme entwickelt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ALEXA Rancing nach Kategorien, am 19.12.2013 Klasse Sutra, Teachings: 1. Stelle, Klasse Buddhismus 4. Stelle, Klasse Theravada: 2. Stelle.
  2. A Parting Note to ATI Techies
  3. http://www.accesstoinsight.org/faq.html#copyright FAQ - ATI "You may not sell any texts copied or derived from this website."
  4. Charles S. Prebish: Luminous Passage: The Practice and Study of Buddhism in America. University of California Press, 1999. S. 226.
  5. Thanissaro Bhikkhu: Thai forest monk Thanissaro Bhikkhu answers questions from Tricycle readers'. Tricycle: The Buddhist Review
  6. Bhikkhu Bodhi. In the Buddha's Words: An Anthology of Discourses from the Pali Canon. Wisdom Publications, 2005. S. 495.
  7. Avoiding Unintended Harm to the Environment and the Buddhist Ethic of Intention. Journal of Buddhist Ethics
  8. Jarasa Kanok. Translations and Transformations: Thai Texts for Children in the USA. Multi-Ethnic Children’s Literature 27.2.
  9. Michael Minkov: Self-Enhancement and Self-Stability Predict School Achievement at the National Level. Cross-Cultural Research 42, Mai 2008; S. 172–196.
  10. Sonam Thakchoe: The Two Truths Debate: Tsongkhapa and Gorampa on the Middle Way. Wisdom Publications, 2007. S. xv.
  11. John J. Holder: Early Buddhist Discourses. Hackett Publishing, 2006. S. 214.
  12. Kevin Trainor: Buddhism: The Illustrated Guide. Oxford University Press US, 2004. S. 244.
  13. Wendy Cadge: Heartwood: The First Generation of Theravada Buddhism in America. University of Chicago Press, 2004. S. 227.
  14. Richard H. Seager: Buddhism in America. Columbia University Press, 2000. S. 264.
  15. Christopher W. Gowans: Philosophy of the Buddha. Routledge, 2003. S. 201.
  16. Englisch und Deutschsprachiges "Spiegelprojekt". "Zugang Zur Einsicht". zugangzureinsicht.org
  17. Dhamma-Dana Projekt der Buddhistischen Gemeinschaft München. "Dhamma-Dana Deutschland". dhamma-dana.de
  18. Dhamma-Dana.org, [1] und zahlreiche andere teilen Lehren, erhalten über accesstoinsight.org
  19. FAQ auf ATI, Why don't you have such-and-such a sutta (or article)?. "Access to Insight". FAQ - ATI "Deutsche Übersetzung auf zugangzureinsicht.org"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.